Please select a page template in page properties.
Zum Hauptinhalt springen

Tabellenletzter verliert deutlich

Ergebnis des OHV II spiegelt aber nicht den Spielverlauf wider

Im Hinspiel überraschte der OHV II (mit Ball Steffen Eilers) gegen den TuS Haren noch positiv.Foto: Bernd Wolfenberg

HAREN Zum Start in die Saison Anfang September vergangenen Jahres hatte der OHV Aurich II als Aufsteiger in die Handball-Oberliga der Männer im ersten Spiel mit dem 28:28 gegen den TuS Haren noch positiv überraschen können. Im Rückspiel nicht mehr. Das verlor die Mannschaft Freitagabend mit 27:40 Toren.

Das Ergebnis liest sich deutlich. „Das passt aber nicht zum Spielverlauf“, sagte OHV-II-Trainer Sören Rossow. Bis zur 40. Spielminute war es ein enges Spiel. Da lagen die Auricher beim Tabellenachten nur mit zwei Toren zurück (21:23). Vier Minuten später allerdings mit sechs (21:27). „Wir haben sechs, sieben dicke Torchancen nicht genutzt“, nannte Rossow den Grund. Und dann hätten die Kräfte nachgelassen. Machte unter dem Strich noch diese klare Niederlage.

OHV Aurich II: Ebeling, Eiben; Dannehl (3 Tore), Lübben, L. Meinke (1), Gronau (4), Tuinmann (6), Speckmann (3), S. Stoehr (5), S. Meinke, Eilers (5/davon 3 Siebenmeter)