Please select a page template in page properties.
Zum Hauptinhalt springen

Vereinsnachrichten

Sechster Neuzugang für den OHV

OHV-Neuzugang schwört auf Fleischbällchen. Schwede und Linkshänder Axel Rämhed wechselt zum Auricher Drittligisten

Axel Rämhed wechselt zum OHV Aurich.Foto: privat

Aurich Nun ist auch die sechste Nachverpflichtung „an Bord“. Mit dem gebürtigen Schweden Axel Rämhed wechselt ein gerade in Zypern gekrönter Meister zum OHV Aurich. Der 1,85 Meter große und 90 Kilo schwere Linkshänder soll ab der kommenden Saison den Rückraum des OHV unterstützten. Zweimal hat er schon eine Meisterschaft gewonnen. Sowohl in seiner Heimat Schweden in seinem damaligen Club AIK als auch in Zypern mit seinem vorherigen Team Sabbianco Anorthosis Famagusta konnte Rämhed den Ligasieg feiern. Sein Vater, der selbst gespielt hat, brachte den Linkshänder zum Handball und trainierte ihn, bis er 15 Jahre alt war.

Nun steht ein wahrer „Tapetenwechsel“ für den 25-jährigen Skandinavier an: Von der zyprischen Hauptstadt geht es ins über 3500 Kilometer entfernte Ostfriesland. Doch bereits jetzt ergeben sich einige gute „Treffer“: nicht nur, dass seine Lieblingsfarbe rot ist, wie die OHV-Heimtrikots. Für Rämhed sind Loyalität und Freundlichkeit von großem Wert, und deshalb beschreibt er auch als besonderen Moment das Zusammensein mit seinen besten Freunden, etwa bei einem gemeinsamen Grillen, mit einer vertrauten Konversation und dem „Schlürfen“ von Getränken. Seine Lieblingshandballmannschaft ist der SC Magdeburg. Und bekanntlich gibt es noch mehr Magdeburgfans unter den OHV-Spielern, eine gute Voraussetzung, sich gemeinsam Spiele anzuschauen. Wer weiß, vielleicht kommt der ein oder andere ja auch in den Genuss, Axels Lieblingsgericht, typisch schwedische Fleischbällchen mit gestampften Kartoffeln von einem waschechten Schweden zu probieren. Der Neuzugang will mit der Rückennummer 13 auflaufen.